top of page
START TEASER

«Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für die Gefühle.

Die Angst setzt die Grenzen.»
Ingmar Bergman

PERSON

PERSON
Rebecca Panian.jpeg
repa hug the world.jpg

Nach ihrem vor-filmischen Leben als Schriftenmalerin, Flight Attendant und Grafikdesignerin arbeitete Rebecca Panian als TV-Redakteurin für Endemol in Köln und als freie Redakteurin und Realisatorin für das Schweizer Fernsehen. 2010 schloss sie ihren Bachelor of Arts in Journalismus an der ZHAW ab. 2015 folgte der Master in Spielfilmregie an der ZHdK.
 

Ihr Debüt-Dokumentarfilm ZU ENDE LEBEN gewann 2014 den Publikums-Preis am Zurich Film Festival und kam 2015 in die Kinos. Ein Film über die transformative Kraft des Todes. Zusammen mit dem Film wurde das Buch ZU ENDE DENKEN beim Wörterseh-Verlag veröffentlicht.
 

Für ihren ersten Spielfilm LOVERS drehte sie die Haupthandlung in 24 Stunden mit einer Crew von 6 Personen, ohne klassisches Drehbuch und mehrheitlich improvisierten Dialogen.
 

Ende 2023 lancierte sie die «etwas andere» Talkshow VOLL AUF DIE 12, in der es um Lösungsfindung geht statt nur «z’chiffle» und alle zu Wort kommen können.
 

Mit ihrem Schaffen und Sein engagiert sich Rebecca seit 2018 aktiv für eine fairere und nachhaltigere Realität. 2018 lancierte sie das Projekt DORF TESTET ZUKUNFT, um die Idee des bedingungslosen Grund-Einkommens (BGE) zu testen. Daraus entstand die Idee zum Dokumentarfilm IMAGINE.
 

Heute entwickelt sie als Autorin und Regisseurin Dokumentar- und Spiel-Filme und ist als dramaturgische Beraterin tätig. Ihre Erfahrung als Kamerafrau, Editorin und Produzentin hilft ihr beim Geschichten entwickeln und ist die Basis für eine respektvolle Zusammenarbeit.

LOVERS_Still 6 Titel.png
KONTAKT

KONTAKT

bottom of page